Jamaika - USA 1:1 (1:1)

El Salvador - Jamaika 1:1 (0:0)

Am 12.11.2021 bekamen es die Reggae Boyz mit einem harten Gegner zu tun. In der Hauptstadt von El Salvador in San Salvador, ging es gegen die heimische Nationalmannschaft, die man bereits in den vergangenen WM-Qualifikationen als Gegner hatte. in der WM-Qualifikation zur WM 2006, konnte man dort mit 3:0 gewinnen. Das wäre natürlich bei dem jetzigen Spiel ein Traumergebnis. El Salvador begann mit einem 4-1-3-2 System, während Whitmore auf ein 4-2-3-1 System mit Shamar Nicholson als einzigen Stürmer umstellte.
 

Schwache 1. Halbzeit

Aufgrund der Wichtigkeit der Partie (beide Mannschaften benötigen einen Sieg, um weiterhin um die ersten 3 direkten Plätze zur WM mitzuspielen), begannen beide Mannschaften sehr verhalten. Die erste Chance bot sich durch einen Freistoß von Leon Bailey, doch er setzte diesen einige Meter über das Tor. 

El Salvador machte nach gut 30 Minuten mehr Druck und sie kamen zu 2 ganz großen Chancen. Erst schoss Alexander Larin nach einer Ecke den Ball an die Kreuzlatte und nur wenige Sekunden später setzte Landaverde einen Schlenzer ebenfalls an die Latte. Das hätte das 1:0 für die Gastgeber sein können. Bis zur Halbzeit kam es zu keinen nennenswerten Chancen mehr.

El Salvador leicht überlegen in der 2. Halbzeit

Wer meinte, dass die Reggae Boyz in der 2. Halbzeit die Partie bestimmten, sah sich getäuscht. Immer wieder versuchte El Salvador den Ball in den eigenen Reihen zu halten und mit gefährlichen Vorstößen zum Torerfolg zu kommen. 

Nach gut einer Stunde hatte Duenas eine gute Schussmöglichkeit, doch Blake konnte den Ball halten. Wenige Augenblicke später köpfte Verteidiger Adrian Mariappa nach einem Freistoß von Kemar Lawrence genau in die Arme von Torhüter Gonzalez. 

Antonio kommt und trifft

Trainer Whitmore musste in der 63. Spielminute verletzungsbedingt wechseln. Watson verletzte sich und wurde durch Devon Williams ersetzt. Er brachte auch Ravel Morrison, da Anthony Grant bereits eine gelbe Karte sah und im Mittelfeld wenig Akzente setzen konnte. 

In der 74. Spielminute kam mit Michail Antonio für Kemar Roofe einer der zur Zeit stärksten Stürmern in der englischen Premier League zu seinem 2. Länderspieleinsatz.

Er fügte sich blendend in die Partie ein. Einen langen Ball von Lawrence bekam er auf Höhe der Mittellinie auf der linken Seite. Seinen Gegenspieler ließ er stehen und marschierte auf das Tor zu und umspielte einen weiteren Verteidiger. Vor dem Tor bewies er die Coolness und überlupfte den Torhüter in der 82. Spielminute.

Ausgleich in der 90. Minute:

El Salvador warf nach dem Rückstand alles nach vorne und wurden für den Aufwand belohnt. In der 90. Spielminute flankte Henriquez von der rechten Seite in den Strafraum und dort kam Roldan unbedrängt gegen 2 Jamaikaner frei zum Kopfball. Blake war gegen den wuchtigen Kopfball chancenlos. In den restlichen Minuten der Nachspielzeit passierte nicht mehr viel.

Es war zwar am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, jedoch waren es für die Reggae Boyz 2 verschenkte Punkte, wenn man so spät in einer wichtigen Partie das 1:0 erzielt. Gegen einen direkten Konkurrenten wäre ein Auswärtssieg Gold wert gewesen.

Aufstellung:

El Salvador: González - Larin, Rodriguez, Zavaleta (46. Dominguez), Tamacas - W. Martinez (85. C. Martinez) - Hernández (73. Monterroza), Roldan, Landaverde (73. Cerén) - Rivas (65. Sorto), Henriquez).

Jamaika: Blake - Lawrence, Mariappa, Lowe, Fisher - Grant (63. Morrison), Watson (63. Williams) - Bailey (88. Moore), Reid (63. Burke), Roofe (74. Antonio) - Nicholson.

Tore: 0:1 Antonio (82. Vorlage Lawrence), 1:1 Roldan (90. Vorlage Henriquez).

Gelbe Karten: . / Bailey, Grant.

Schiedsrichter: Torres (Puerto Rico).

Autor: Andreas

Honduras - Jamaika 0:2 (0:1)

Jamaika - Kanada 0:0

USA - Jamaika 2:0 (0:0)

Costa Rica - Jamaika 1:1 (1:0)

Jamaika - Panama 0:3 (0:2)

Mexiko - Jamaika 2:1 (0:0)

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.