Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

WM-Qualifikation für Brasilien 2014

2:1 Auftaktsieg der Reggae Boyz über Guatemala


Mit einem hochverdienten 2:1 Heimsieg zum Auftakt gegen Guatemala starteten die Reggae Boyz erfolgreich in die WM-Qualifikation.

Beide Mannschaften gingen verhalten in die Partie und riskierten in den Anfangsminuten fast überhaupt nichts. Erst nach gut einer halben Stunde übernahmen die Boyz das Zepter und konnten sich kleinere Chancen erarbeiten. Im Spielverlauf kam es aber immer wieder zu kleineren Fouls.

In der 19. Spielminute verletzte sich Stammtorhüter Donovan Ricketts, der von Dwayne Miller ersetzt wurde. Gleich nach einer Ecke für Guatemala zeigte Miller eine gute Tat und konnte einen hohen Flankenball aus der Gefahrenzone fausten.

Die Reggae Boyz wie auch Guatemala kamen einfach nicht ins Spiel und es roch nach einem 0:0 zur Pause. Doch die Boyz zeigten jetzt ihr wahres Gesicht. Nach einer schönen Kombination schoss Dane Richards nur knapp über das Tor.

Die 1:0 Führung kam aus heiterem Himmel. Der starke Linksverteidiger Phillips, der der offensiv spielte, fasste sich aus ca. 25 Metern ein Herz und zog ab. Der Ball setzte kurz vor der Torlinie auf und der Ball landete unter günstiger Mithilfe von Torhüter Jerez im Tor. Den Ball hätte der Keeper halten müssen. Glück für die Reggae Boyz, die aber verdient führten, gegen einen schwachen Gegner.

Kurz vor der Halbzeit hatte Shelton das 2:0 auf dem Fuß, doch der Ball flog nur knapp am Pfosten vorbei. Die Chance wurde klasse vorbereitet.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Nur 15 Sekunden nach Wiederanpfiff landete der Ball erneut im Tor von Guatemala. Voraus ging diesem Tor eine schöne Kombination über Watson und Shelton. Shelton passte in den Strafraum auf Johnson, der von einem Ausrutscher des Verteidigers profitierte. 12 Meter vor dem Tor ließ sich Johnson diese Chance nicht nehmen und verwandelte zum wichtigen 2:0.

Danach spielten sich die Boyz in einen Rausch. Traumhafte Kombinationen sahen die nur 15.000 Fans im Offcie, leider jedoch ohne einen weiteren Torerfolg. Pech hatte Rudolph Austin, der gleich 2 mal per Freistoß den Pfosten traf. Ein Tor war dem Mittelfeldantreiber nicht vergönnt. Mit einem Weitschuss scheiterte er kurz vor Schluss an Jerez.

Auch Shelton hatte nochmals eine gute Möglichkeit, scheiterte aber ebenfalls an Torhüter Jerez, der seinem Team einen höheren Rückstand verhinderte.

Als das Spiel bereits in der Nachspielzeit war, traf Guatemala wie aus heiterem Himmel. Ein Freistoß flog an die Unterkante der Latte, prallte kurz vor der Linie zurück ins Spielfeld und genau auf den Kopf des eingewechselten Stürmers Pezzarossi, der eiskalt verwandelte.

Nach dem Tor wurde nicht mehr angepfiffen, da die Nachspielzeit bereits vorbei war.

Die Reggae Boyz erfüllten ihre Pflicht und gewannen gegen einen schwachen Konkurrenten um den 2. Platz verdient. Besonders in der 2. Halbzeit zeigten die Reggae Boyz eine klasse Partie. In der Abwehr standen sie gut, was auch ein Verdienst der beiden Innenverteidiger Mariappa und Nosworthy war. Im defensiven Mittelfeld spielten Austin (offensiv) und Morrison (defensiv) sehr stark.

Jamaika: Ricketts (20. Miller) - Phillips, Mariappa, Nosworthy, Palmer - Austin, Morrison, Richards, Watson - Shelton (70. Fuller), Johnson (86. T. Stewart).

Guatemala: Jerez - Vasquez, Morales, Gallardo, Velasquez - Arreola (46. M. Rodriguez), Galindo (46. Contreras),   L. Rodriguez), Lopez - Papa (46. Pezzarossi), Ruiz.

Tore: 1:0 Phillips (40.), 2:0 Johnson (46.), 2:1 Pezarossi (90.+ 2).
Gelbe Karten: keine.
Zuschauer: 15.000.
Schiedsrichter: Salazar (Panama).


Erstellt von: Andreas Wieser
Bilder folgen noch