Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Vorbericht
Jamaika – Kuba
Olympiaqualifikation 2004

Bericht von Andy
Der Olympiamannschaft (U23) von Jamaika genügt im Rückspiel gegen Kuba im Tony Spaulding Sport Complex in Kingston, schon ein 0:0 um in die nächste Runde einzuziehen.

Peter Cargill (Trainer U23): „Es ist unser Ziel zu den olympischen Spielen nach Athen (Griechenland) zu fahren und um dies jedoch zu erreichen, müssen wir erst Kuba bezwingen. Wir haben den 1. Schritt in Kuba gemacht, nachdem wir ein Unentschieden (1:1) erreicht haben. Wir möchten jetzt gerne einen weiteren positiven Schritt nach vorne machen!“

Nachdem sich bereits die U17 (1999 in Neuseeland) un die U20 (2001 in Argentinien) für Juniorenweltmeisterschaften qualifiziert haben, soll nun auch die U23 folgen und sich für die olympischen Spiele in Athen qualifizieren.

Um Kuba zu bezwingen kann Peter Cargill auf Profis aus dem Ausland zurückgreifen. Shavar Thomas (Dallas Burns), Mittelfeldspieler Omar Daley vom englischen Zweitligisten FC Reading, Bradley Thomas, vom englischen Drittligisten FC Petersborough und die beiden Premier League erfahrenen Spieler Jamal Campbell Ryce (1 A-Länderspiel für Jamaika; Charlton Athletic) und Cleveland Taylor (Bolton Wanderers) sollen das recht unerfahrene U23 Team in die nächste Runde führen.

Rohan Ricketts (Tottenham Hottspurs) wurde für die englischen U20 nomminiert und wird wohl für die Reggae Boyz nicht mehr in Frage kommen.

Der Gewinner dieser Partie spielt in der nächsten Qualifikationsrunde gegen Guatemala oder Surinam.

Mögliche Aufstellung:

Whittaker – S. Thomas, B. Thomas, Harvey, Phillips – Williams, Sawyers, Daley, Dawkins – Stephenson, Shelton.