Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

WM-Quali 2004

Mögliche Startaufstellung für das 1. WM-Qualifikationsspiel der Reggae Boyz in Miami/Florida (USA) gegen Haiti am 12. Juli 2004.

Angaben ohne Gewähr (mögliche Verletzungen, Sperren ect. nicht berücksichtigt). Als Grundlage dieser Bewertung gilt die Form der Spieler für die jamaikanische Nationalmannschaft im letzten halben Jahr (3:0 gegen El Salvador, 2:0 gegen Uruguay).

Tor: Donovan Ricketts (26 Jahre, Bolton Wanderers): Überragte zuletzt im Tor der Reggae Boyz und dürfte ein Fixstarter für die WM-Quali sein. Gegen Uruguay konnte er auch einen Elfmeter parieren.
Alternative: Aaron Lawrence (33 Jahre, FC Reno).

Damion StewartAbwehr (zentral): Claude Davis (25 Jahre, Preston North End): Überzeugte in den vergangenen Wochen bei Preston und unterschrieb dort einen gut dotierten Vertrag bis 2007. Auch in der Nationalmannschaft ein wichtiger Bestandteil der Innenverteidigung.
Alternative: Damion Stewart (23 Jahre, Harbour View, Foto links).

Abwehr (zentral): Ian Goodison (31 Jahre, Tranmere Rovers): Gegen El Salvador konnte er nach längerer Abwesenheit (Verletzungen) überzeugen. Sein Wechsel nach England müsste ihm einen Motivationsschub geben, denn dort erkämpfte er sich auf Anhieb einen Stammplatz. Der Kapitän verfügt über rund 100 Länderspiele und somit über die nötige Erfahrung.
Alternative: Darren Moore (29 Jahre, West Bromwich Albion)

Fabian DavisAbwehr (rechts): Fabian Davis (28 Jahre, Tivoli Gardens, Bild rechts): Der flexible Mittelfeldspieler überzeugte sowohl gegen El Salvador als auch gegen Uruguay als Rechtsverteidiger. Im Nacken sitzen ihm aber die erfahrenen Profis Craig Ziadie (25 Jahre, New York Metrostars) und Frank Sinclair (32 Jahre, Leicester City). Youngster Gerald Neil steht auch auf den Sprung.

Abwehr (links): Garfield Reid (21 Jahre, Rivoli FC): Bei seinem Länderspieldebüt gegen Uruguay wusste der U23 Nationalspieler zu überzeugen. Heißester Anwärter auf der linken Position, nachdem Gardner bis August ausfällt. Mit Michael Johnson (30 Jahre, Derby County) sitzt ihm jedoch ein Premier League erfahrener Spieler im Nacken.

Mittelfeld (defensiv): Tyrone Marshall (29 Jahre, Los Angeles Galaxy): Der Allrounder im Team kann fast jede Position spielen. Ob in der Innenverteidigung, auf der rechten und linken Seite (Verteidigung wie Mittelfeld), als auch im zentralen Mittelfeld. Nach seiner starken Leistung gegen Uruguay dürfte er im Mittelfeld seinen Platz sicher haben.
Alternative: Jamie Lawrence (33 Jahre, FC Walsall).

Mittelfeld (rechts): Richard Langley (24 Jahre, Cardiff City): Obwohl er einer der jüngsten im Team ist, verfügt er bereits über jede Menge Profierfahrung in den englischen Ligen. Seine Lieblingsposition ist die des Spielmachers, aber auch im Defensivbereich weiß er zu überzeugen. Durch seine Flankenstärke und guten Standardsituationen dürfte er im rechten Mittelfeld auflaufen. Auch er zeigte zuletzt auf dieser Position gute Leistungen.
Alternative: Jermaine Johnson (23 Jahre, Bolton Wanderers).

Keith KellyMittelfeld (defensiv): Micah Hyde (29 Jahre, FC Watford): Der erfahrene Mittelfeldspieler kann im Mittelfeld jede Position ausführen. In der Mannschaft von Carl Brown soll er im defensiven Mittelfeld die Bälle erobern und dann das Spiel ankurbeln. Gegen El Salvador und Uruguay zeigte er sein Können.
Alternative: Keith Kelly (21 Jahre, Arnett Gardens, Foto links), Cornel Cin-Sue (28 Jahre, Arnett Gardens).

Mittelfeld (offensiv): Andy Williams (26 Jahre, Chicago Fire): Seit Jahren spielt er in der MLS und spielte dort meistens im Angriff oder im offensiven Mittelfeld. Er ist kein typischer Spielmacher, eher eine hängende Spitze. Er kann sowohl Tore schießen wie auch Vorlagen geben. Bei den Reggae Boyz zeigte er zuletzt im offensiven Mittelfeld gute Leistungen.
Alternative: Theodore Whitmore (31 Jahre, Seba United).

Sturm: Onandi Lowe (29 Jahre, Rushden&Diamons): Falls er fit ist, dürfte er seinen Stammplatz im Angriff sicher haben. Bei der letzten WM-Qualifikation gehörte er zu den stärksten Spielern und erzielte auch die meisten Tore. Er gehört zu den gefährlichsten Stürmern in der Karibik. Auch in England erzielt er Tore wie am Fließband. Gegen Uruguay gelang ihm ein Freistoßtor.
Alternative: Trevor Benjamin (25 Jahre, Leicester City).

Sturm: Ricardo Fuller (24 Jahre, Preston North End): Auf seinen Schultern ruhen die Hoffnungen der Reggae Boyz Fans für die anstehende Qualifikation. In der englischen First Division gehört er zu den stärksten Torjägern. Er ist immer für ein Tor gut und dazu noch ein überragender Techniker, der gerne dribbelt und durch seine Schnelligkeit schwer vom Ball zu trennen ist.
Alternative: Kevin Lisbie (25 Jahre, Charlton Athletic), Damani Ralph (23 Jahre, Chicago Fire).