Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Spielbericht Jamaika - Venezuela

Jamaika besiegt Venezuela - Fuller am Knie verletzt

Gestern, Mittwoch, den 28.04.2004, kam es im "Office" zu einer spannenden Begegnung: Die Reggae Boyz, nach Siegen gegen Uruguay und El Salvador mit viel Selbstvertrauen ausgestattet, gegen das relativ unbekannte Team aus Venezuela, das jedoch in der Süd-Amerika-Zone bei der WM-Qualifikation schon für einige Überraschungen gesorgt hat und längst nicht mehr die Schießbuden-Nation ist.

M KingCarl Brown musste verletzungsbedingt u.a. auf Onandi Lowe, Ricardo Gardner, Micah Hyde & Theodore Whitmore verzichten. In der Anfangsformation durften die Fans gleich einen neuen starken Offensivmann begrüßen, MARLON KING, in Diensten von Nottingham Forest. Ansonsten gab es aber keine große Überraschung in der Start-Elf.

Die Boyz begannen wie gewohnt zuhause sehr aggressiv und so stand es nach 10 Minuten schon 1-0. Debütant Marlon King traf nach gerade einmal 600 Sekunden im Nationaltrikot ins Schwarze. Fuller brachte eine herrliche Hereingabe und so machte King das wahr, was er tags zuvor angekündigt hatte, nämlich dass er ein Tor schießen werde.

Nun spielte Jamaika etwas nachlässig und so kam Venezuela besser ins Spiel. Besonders gefährlich wurde es wenn der quirlige Juan Arango am Ball war. Gegen einen seiner strammen platzierten Schüsse war Ricketts allerdings machtlos. Viel gefordert wurde Jamaikas Keeper jedoch nicht.

Nun mussten die Boyz wieder einen Gang höher schalten. Das taten sie auch und die Konsequenz war dann das 2-1 durch Andy "Bomba" Williams. Die Vorarbeit kam wieder einmal von Fuller. "Willy Boo" umdribbelte im Strafraum 2-3 Gegenspieler und passte dann von der Grundlinie direkt auf Williams, der mit einem schönen Schuss Keeper Toyo überwinden konnte.

Mit diesem Ergebnis konnten sich die Reggae Boyz für die 0-2 Niederlage revanchieren, die sie vor gutem einem Jahr in Caracas kassierten.

Carl Brown war mit der Leistung seines Teams im Großen und Ganzen zufrieden. "Auf einer Skala von 1-10 war diese Leistung vielleicht eine 7 oder 8!" Einziger Wermutstropfen war die Knieverletzung von Ricardo Fuller. Man ist jedoch zuversichtlich dass er rechtzeitig für die WM-Qualifikationsspiele gegen Haiti wieder fit wird. Dann werden wir auch wieder Lowe und wahrscheinlich sogar Gardner im Team begrüßen.

Venezuelas bester Mann an diesem Abend, Torschütze Juan Arango, beurteilte das Spiel wie folgt:" Die Jamaikaner spielten sehr aggressiv und hart. Sie foulen sehr viel und der Schiedsrichter hätte öfters pfeifen müssen...aber dennoch haben die Jamaikaner ein sehr starkes Team!"

Herausragende Akteure auf Seiten der Boyz waren die Torschützen King & Williams, sowie Fuller, der beide Tore vorbereitete.

Teams:
Jamaica - (4-3-3) Donovan Ricketts, Ian Goodison, Claude Davis, Garfield Reid, Craig Ziadie (46.Min. Tyrone Marshall), Fabian Davis, Richard Langley (67.Min. Cornel Chin-Sue), Andy Williams (92.Min. Jonathan Williams), Marlon King (65.Min. Damion Stewart), Damani Ralph and Ricardo Fuller (84.Min. Jermaine Hue).

Venezuela - (4-4-2) Manuel Sanhouse (46.Min. Javier Toyo), Jose Rey, Miguel Meatvitali (72.Min. Oswaldo Vizcarrondo), Jorge Rojas, Hector Gonzalez, Leonel Vielma, Javier Villafraz, Juan Arango (60.Min. Luis Vallenilla), Ricardo Paez (72.Min. Jobanny Rivero), Massimo Margiotta (46.Min. Daniel Noriega) and Alexander Rondon (60.Min. Alejandro Moreno).

1-0 King
1-1 Arango
2-1 Andy Williams

Schiedsrichter: Noel Ford (Barbados)
Schiedsrichter-Assistenten: Michael Mitchell and Courtney Campbell (Jamaica)
Der 4.Offizielle: Dave Meikle (Jamaica)