Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Tabelle

Hinrunde 2003/04

01. Waterhouse - 28:15 Tore, 31 Punkte
02. Harbour View - 23:12 Tore, 31 Punkte
03. Village United - 16: 9 Tore, 29 Punkte
04. Portmore United - 21: 8 Tore, 27 Punkte
05. Tivoli Gardens - 23:16 Tore, 26 Punkte
06. Rivoli United - 26:20 Tore, 25 Punkte
07. Arnett Gardens - 18:25 Tore, 18 Punkte
08. Constant Spring - 16:29 Tore, 18 Punkte
09. Reno - 14:17 Tore, 17 Punkte
10. Invaders - 17:21 Tore, 16 Punkte
11. Seba United - 17:27 Tore, 12 Punkte
12. Star Cosmos - 11:31 Tore, 10 Punkte

Hinrunden-Fazit

(Bericht von Lukas)
Ebenso wie in der 1.Bundesliga ist auch in Jamaikas höchster Spielklasse (NPL) die Hinrunde vorbei. Die Enttäuschung war ohne Frage Arnett Gardens, das vor der Saison Ambitionen auf den Titel hatte.
Mit Donovan Ricketts hat die NPL zwar einen seiner großen Stars an die Premier League verloren, doch mit "Tappa" Whitmore ist auch eine ganz Großer wieder einmal heimgekehrt.

FAZIT: Sechs von zwölf Teams können sich im diesen Jahr noch Hoffnungen auf den Titel machen. Wollen wir einen Blick auf die jeweiligen Clubs werfen:

Dass Waterhouse nach 16 Spielen auf Platz 1 steht ist schon eine kleine Überraschung. Es ist dem großen Mannschaftsgeist zu verdanken.

Allerdings wird Waterhouse es schwer haben an Position 1 zu bleiben, denn punktgleich und nur wegen der schlechteren Tordifferenz an zweiter Stelle ist einer der Top-Favoriten, nämlich das Team von Harbour View.
Erfreulich ist dass sich in der letzten Phase der Saison zwei Spieler in das technisch starke Team aus Kingston spielen konnten, die wir von www.reggaeboyz.de 2003 persönlich in Oberndorf kennen lernen durften; Luton Shelton & Akeem Priestley - zwei hoffnungsvolle Talente für die Nationalmannschaft.

Dicht gefolgt wird dieses Spitzen-Duo von Village United. Hier bleibt abzuwarten wie man den Verkauf von Nationalkeeper Donovan Ricketts verkraftet. Nur 9 Gegentore in 16 Spielen sprechen ganz klar für Rickettes, der ab 1.Januar 2004 aber sein Glück bei den Wanderers in Bolton versuchen wird.

Überraschend gut konnte Portmore United den Weggang von Omar Daley verkraften. Der Star-Spieler der letzten Saison wechselte anfangs der Saison nach England zum Reading FC. Der Titelverteidiger hat mit 4 Punkten Rückstand noch alle Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung und wenn Schlüsselspieler wie Torgarant Roen Nelson oder der starke Torhüter Shawn Sawyers (3. Torwart im Nationalteam) unverletzt bleiben stehen die Chancen mindestens bei 50%-50% auf den Titel!!!

Nur einen Punkt dahinter und an fünfter Stelle kommt Tivoli Gardens. Das Team um die U-23 Nationalspieler Roland Dean & Christopher Nicholas will sich mit dem 5.Tabellenplatz nicht zufrieden geben und bemüht sich derweil um die Dienste von "Skandalnudel" Walter Boyd, der Arnett Gardens anscheinend verlassen will. Sollte dieser Coup gelingen ist dieser Mannschaft noch einiges zuzutrauen.

Auf Platz sechs und mit "nur" sechs Punkten Rückstand auf Platz 1 kommt Rivoli United. Da es dem jungen Team an Konstanz fehlt, wird man wohl auch am Ende auf dieser Position zu finden sein.

Abgeschlagen auf Platz 7 liegt Arnett Gardens - mit Sicherheit die größte Enttäuschung der Hinrunde. Das Star-Ensemble, das in den letzten 3 Jahren immer unter den ersten Zwei war, konnte nicht zu alter Stärke zurück finden. Trotz namhafter Zugänge wie Keith Kelly oder Nationalspielern wie Chin-Sue lief bei diesem Team nichts zusammen.
Unruhen und Streitereien waren die Folge. Nun will "Unruhestifter" Walter Boyd den Club Richtung Tivoli verlassen, was auf keinen Fall schlecht für die Stimmung wäre.

Auf den Plätzen 8, 9 und 10 folgen Constant Spring, Reno & die Invaders. Mehr war diesen Teams auch nicht zuzutrauen und wenn sie am Ende auf diesen Positionen wären, wären sie wahrlich nicht unzufrieden.

Auf dem vorletzten Platz dann die zweite Riesenenttäuschung der Saison. Seba United, der Club aus Montego Bay konnte das Wirrwarr um Ian Goodison nicht verkraften, hoffte man doch bis zuletzt auf ein Comeback des "Publikumlieblings"!
Allerdings wird Seba mit der Heimkehr des verlorenen Sohns (Theodore Whitmore) zur Erholungsjagd aufblasen und die letzten Spiele mit Whitmore, der in Schottland einfach nicht zurechtkam, zeigten schon positive Ansätze.

Das Schlusslicht bildet Star Cosmos das von 16 Spielen nur 2 gewinnen konnte, eindeutig zu wenig um in der NPL JAMAICA zu bestehen.

www.reggaeboyz.de-Prognose

Harbour View und Portmore United werden alle Kräfte mobilisieren damit Waterhouse noch eingeholt werden kann.
Wenn sich Leistungsträger dieser Teams nicht verletzen, werden sie auch den Titel unter sich ausmachen.

Village United wird den Weggang von Donovan Ricketts nicht wegstecken können und landet dennoch unter den ersten 6, aufgrund der starken Hinrunde.

Um Platz 3 kämpfen Waterhouse und Tivoli United wobei Waterhouse aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit die besseren Karten hat.

Rivoli United wird von Arnett Gardens und Seba United noch aufgeholt werden. Durch die Rückkehr Whitmores, des "King of MoBay" ist diesem Team ein Vormarsch bis auf Platz 5 zuzutrauen.
Dass Arnett Gardens Potential für die ersten 6 hat, sieht wahrscheinlich sogar ein Blinder.

Den Abstieg machen Star Cosmos und die Invaders unter sich aus, während Constant Spring und Reno im Niemandsland positioniert sein werden.


www.reggaeboyz.de - Meister -Tipp: HARBOUR VIEW oder PORTMORE UNITED