Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

CONCACAF Gold Cup 2011

2:0 Sieg gegen Guatemala


Im 2. Gruppenspiel trafen die Reggae Boyz in Miami auf Guatemala. Nach dem furiosen 4:0 Auftaktsieg gegen Grenada wollte man sich mit einem weiteren Sieg bereits fix für das Viertelfinale qualifizieren. Guatemala kam im 1. Gruppenspiel zu einem 0:0 gegen Honduras.

Trainer Whitmore änderte nichts an der Aufstellung und schickte die gleiche Mannschaft auf das Feld wie schon gegen Grenada.

Jamaika versuchte das Spiel von Anfang an in die Hand zu nehmen. Guatemala versuchte es mit lange Bälle auf die beiden Stürmer Luiz und Isaula.

In der 5. Minute hatten die Reggae Boyz Glück, als Verteidiger Dicoy Williams im Strafraum ein Foul beging, das elfmeterwürdig war. Er verletzte sich in dieser Situation und musste wenig später ausgewechselt werden.

Nach einer zähen Partie kamen die Boyz in der 25. Minute zur ersten guten Tormöglichkeit. Phillips legte vor dem Strafraum auf Richards ab, der einfach mal abzog, jedoch das Tor um einen Meter verpasste. Wenig später schoss Phillips einen Freistoß weit über das Tor. Wenige Minute danach versuchte es Johnson mit einem Schuss, der jedoch sein Ziel verfehlte.

Guatemala kam in der 43. Spielminute zu einer guten Möglichkeit durch den gefährlichen Torjäger Carlos Ruiz. Sein strammer Schuss aus 25 Metern verfehlte das Tor nur denkbar knapp. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit kamen die Boyz gleich zu einer großen Möglichkeit in der 47. Minute. Shelton setzte sich gleich gegen 3 Verteidiger durch, scheiterte jedoch vor dem Tor an Torhüter Jerez, der glänzend parierte und somit das 1:0 verhinderte. 3 Minuten später versuchte es Dane Richards mit einem Schuss, jedoch konnte erneut Jerez parieren.

In der 65. Spielminute fiel dann das verdiente 1:0 für die immer stärker werdende Mannschaft von Trainer Whitmore. Der eben erst eingewechselte Keamar Daley lupfte den Ball genau in den Lauf von Linksaußen Phillips, der aus spitzen Winkel zum 1:0 traf. Ein schöner Treffer und sein 2. Turniertreffer.


Erzielte beide Tore: Demar Phillips

Wenig später dezimierte sich Guatemala. Cristian Noriega foulte den starken Dane Richards an der Strafraumgrenze und sah die Ampelkarte, da er schon in der 1. Halbzeit eine gelbe Karte bekam.

Der Platzverweis spielte den Reggae Boyz in die Karte und man versuchte Guatemala weiterhin unter Druck zu setzen, die sich schwer taten in den Strafraum von Jamaika zu kommen.

Das verdiente 2:0 fiel dann folglich in der 78. Spielminute. Richards tankte sich auf der linken Seite unnachahmlich durch und spielte den Ball in den 5-Meter-Raum, wo Phillips stand, der zum 2:0 traf. Sein erster Doppelpack im Nationalteam.

Danach war die Messe gelesen und Jamaika verwaltete das Ergebnis. Mit dem 2:0 Sieg zog man nach dem 4:0 Auftaktsieg bereits nach dem 2. Spieltag in das Viertelfinale ein. Nachdem Honduras mit 7:1 gegen Grenada gewann, kommt es am letzten Spieltag zu einem echten Endspiel um den Gruppensieg.

Aufstellung:

Guatemala: Jerez - Gallardo, Noriega, Gonzalez (46. Pappa), Vasquez - Contreras, Velasquez, Leon (46. Figueroa/53. Castrillo), Lopez - Ruiz, Isaula.

Jamaika: Ricketts - Thomas, Taylor, Dicoy Williams (10. Reid), Vernan - Austin (69. Damian Williams), Morrison, Phillips - Richards, Shelton, Johnson (63. K. Daley).

Tore: 0:1/0:2 Phillips (65./78.).

Schiedsrichter: Quesada (Costa Rica)

Autor: Andreas
Foto: www.pinterest.de