Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Haiti - Jamaika

Haiti - Jamaika 1:1 (0:1)

Die Reggae Boyz trafen im 1. WM-Qualifikationsspiel mit der Mannschaft aus Hait auf einen unbequemen Gegner. Haiti musste das Hinspiel in Miami (USA) austragen, da das Land seit Wochen an den Folgen eines Bürgerkriegs leidet.

Seit 2 Monate bereiteten sich die Haitaner in Miami auf dieses wichtige Spiel vor und erreichten in einem Testspiel gegen die USA ein beachtliches 1:1. Es war also Vorsicht geboten, gegen die vom ehemaligen US-Nationalspieler Fernando Clavijo trainierte Mannschaft.

Für Haiti glich das Spiel schon vor Anpfiff einem Heimspiel. Rund 30.000 Fans im Orange Bowl zu Miami waren haitianischer Herkunft (Immigranten aus den USA). Im Einzugsgebiet Miamis leben an die 100.000 Immigranten aus Haiti. Rund 10.000 Reggae Boyz Fans kamen zu diesem Spiel, auch alles Immigranten.

Durch den Ausfall von Innenverteidiger Tyrone Marshall rückte Nachwuchsverteidiger Damion Steward (24 Jahre) in die Startformation!

Angetrieben von den frenetischen Fans aus Haiti begann die Partie mit einem Paukenschlag. Gerade mal 30 Sekunden waren gespielt als Haitis Angreifer Peguero Richtung Tor lief und im Strafraum von Torhüter Ricketts zu Fall gebracht wurde. Eine zweifelhafte Szene, doch der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Mittelfeldspieler Corriolan zeigte jedoch Nerven und schoss den Ball über die Latte!

Haiti ließ sich jedoch davon nicht aus dem Konzept bringen und übte Druck auf die Abwehr der Reggae Boyz aus. Einen Freistoß von Descollinas konnte Ricketts mit einer tollen Parade abwehren, wobei der Ball noch den rechten Torpfosten streifte. Dorcelus unud erneut Descollinas versuchten es wenig später mit Weitschüssen, diese wurden aber von der jamaikanischen Deckung abgeblockt.

Nach rund 35 Minuten übernahmen die Reggae Boyz das Kommando. King auf und davon, gewaltiger Linksschuss, doch Torhüter Gabard wehrt den Ball gerade noch mit der Faust ab. In der 38. Spielminute erneut King. Damion Steward schlägt den Ball in die Mitte zu King, der setzt sich gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und überwindet mit einen Linksschuss den Torhüter von Haiti! 1:0 für die Reggae Boyz! King vollbrachte in der Tat immer wieder Wunderdinge mit dem Ball und bereitete Haitis Abwehr in der 1. Hälfte mehr als einmal Kopfzerbrechen.

Gleich von Beginn der 2. Halbzeit erhöhten die Boyz das Tempo undu spielten viel agressiver als noch im 1. Durchgang. In der 47. Minute beinahe ein weiteres Tor für die Jamaikaner doch Goodisons Kopfball nach einer Ecke von Gardner wird von Torhüter Gabard über die Latte gelenkt. Gleich im Gegenzug foult Claude Davis Descollinas im eigenen Strafraum und erneut zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. Mittelfeldspieler Peguero schickt Ricketts in die falsche Ecke und verwandelt problemlos zum 1:1! Phantastische Stimmung im Stadion!

Wenig später ein direkter Freistoß durch Fabian Davis, doch auch der Torhüter Haitis war auf den Posten und verhinderte den Rückstand. In der 71. Minute brachte Reid mit einen 30 Meter Gewaltschuss das haitianische Tor in Gefahr, doch erneut zeigte Gabard eine seiner hervorragenden Paraden.

Als Jamaikas Claude Davis 3 Minuten wegen einer Verletzung an der Außenlinie behandelt wurde, gelang es Haiti nicht, aus dieser numerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen.

In den letzten 20 Minuten gelang es den Reggae Boyz nicht mehr, mit den blitzartig vorgetragenen Angriffen Haitis Tor zu gefährden, denn auch die Abwehr der Haitianer stand nun felsenfelst und wusste jede Gefahr für ihr Tor abzuwehren.

Das Spiel endete schließlich 1:1!

Fazit: Ein 0:0 in Kingston reicht für die Reggae Boyz. Dennoch war das 1:1 ein harterkämpftes Ergebnis. Falls die Boyz im Rückspiel die Chancen nutzen, sehe ich kein Problem, dass die Boyz die nächste Runde erreichen. Es wird aber auch im Rückspiel keine leichte Aufgabe werden.

Aufstellung:

Haiti: Gabard - Frantz, Pierre, Desir, Bruny - Corriolan, Peguero, David, Descouines (58. Thelamour) - Bourcicaut (79. Gracien), Temps (87. Turlien).

Jamaika: Ricketts - Steward, Goodison, Ziadie, C. Davis, Reid - Hyde, Gardner, F. Davis (68. Whitmore) - Fuller (88. Burton), King (76. Ralph).

Gelbe Karten: Bruny - Goodison.

Zuschauer: 43.000