Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

Reggae Girlz qualifizieren sich für die WM 2019


Die Begeisterung in Frisco/USA kannte am 17.10.2018 bei der jamaikanischen Frauennationalmannschaft keine Grenzen, nachdem man Panama im Elfmeterschießen mit 4:2 besiegen konnte. Damit stand die erstmalige Teilnahme bei der WM 2019 in Frankreich fest. Des Weiteren wurde man bei der CONCACAF-Meisterschaft 3. und qualifizierte sich somit nicht nur für die WM, sondern auch für Pan America Spiele, die im August 2019 in Lima/Peru ausgetragen werden.

Nachdem der jamaikanische Frauenfußball von 2010 - 2014 aufgrund von finanziellen Problemen inaktiv war, konnte man auch keine Nationalmannschaft mehr stellen. Cedella Marley, die Tochter von Bob Marley wurde im April 2014 zur offiziellen Botschafterin der Frauennationalmannschaft ernannt und mit ihr kamen auch die nötigen Sponsoren.

Nachdem man sich relativ leicht für die Endrunde der Qualifikation zur WM qualifizierten konnte, machte sich das Team um Cheftrainer Hue Mendies berechtigte Hoffnung auf eine erstmalige WM-Teilnahme, da von den 8 qualifizierten Mannschaften immerhin die 3 besten direkt zur WM fahren und der 4. ein Playoff-Spiel gegen Argentinien absolviert. In der Gruppe traf man auf Kanada, Costa Rica und Kuba. Der 2. Platz schien machbar, wenn man Costa Rica schlägt.

Im 1. Spiel gegen den Weltranglistenfünften Kanada gab es nichts zu holen und man verlor trotz einer guten Leistung mit 2:0. Nachdem Costa Rica das schwache Kuba mit 8:0 besiegte war es klar, dass der 2. Platz nur durch einen Sieg über Costa Rica zu erreichen ist.

Nach einer hervorragenden Leistung gewann man 1:0 gegen Costa Rica. Bedankten durften sich die Girlz bei Torschützin Khadija "Bunny" Shaw und Torhüterin Sydney Schneider.

Vor dem letzten Spiel war die Ausgangslage klar. Gewinnt man gegen Kuba und verliert davor Costa Rica gegen Kanada, qualifiziert man sich für das Halbfinale.

Gegen Kuba gaben sich die Girlz keine Blöse und gewannen in der Höhe verdient mit 9:0. Da Kanada Costa Rica mit 3:1 besiegte, war klar, dass man im Halbfinale gegen die USA spielt.

Gegen den Weltranglistenersten um Superstar Morgan war jedoch nichts zu holen und man verlor mit 0:6. Da Panama das Halbfinale gegen Kanada mit 0:7 verlor, war klar, dass das Spiel um Platz 3 relativ ausgeglichen sein wird. Der Gewinner aus dieser Partie qualifiziert sich neben den USA und Kanada auch für die FIFA-WM 2019 in Frankreich.

Die Girlz begannen gegen Panama stark und gingen durch Shaw nach 14 Minuten verdient in Führung. Man versäumte es jedoch nachzulegen und ein weiteres Tor zu erzielen. So traf Panama in der 74. Minute durch Mills zum 1:1. In der Verlängerung traf die erst 16-jährige Jody Brown zum 2:1 und es sah danach aus, dass man dies über die Zeit schaukelt. 5 Minuten vor Ende der Verlängerung traf jedoch Cedeno zum 2:2 Ausgleich. Es ging in das Elfmeterschießen. Kurz vor Ende der Spielzeit wurde Torhüterin Schneider ausgewechselt und es kam Nicoel McClure, die als Elfmetertöterin bekannt ist.

Dieser Wechsel erwies sich als Glücksgriff, da McClure im Elfmeterschießen 2 mal parieren konnte. Nachdem für Jamaika Blackwood, Shim, Chang und Bond-Flasza souverän verwandelten gewann man mit 4:2. Der Jubel danach kannte keine Grenzen.

Erstmals qualifizieren sich somit die Reggae Girlz für eine FIFA-Fußball-WM. Witzigerweise findet diese in Frankreich statt, wo die Reggae Boyz 1998 erstmalig bei der WM teilnahmen. Somit schließt sich der Kreis.

Wir von www.reggaeboyz.de haben somit zum ersten Mal überhaupt von den Reggae Girlz berichtet und gratulieren den Reggae Girlz ganz herzlich zur erfolgreichen WM-Teilnahme und werden selbstverständlich über die Spiele bei der WM berichten.


Autor: Andreas