Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Reggae Boyz nur Unentschieden nach 2:0 Führung gegen Trinidad


Die Reggae Boyz spielten am 26.03.2008 in Kingston gegen den Erzrivalen aus der Karibik Trinidad&Tobago, die bei der letztjährigen WM in Deutschland als 4. Land der Karibik teilgenommen haben.

Im 2. Heimspiel nach der Rückkehr von Rene Simoes musste dieser auf eine ganze Reihe Spieler aus der englischen Liga verletzungsbedingt verzichten. Neben Kapitän Bibi Gardner fehlten auch noch die 3 Innenverteidiger Goodison, Daivs und Damion Stewart, sowie Stürmer Dane Richards von New York Red Bull. Ricardo Fuller wurde bei diesem Spiel nicht berücksichtigt, da ihn Simoes schon gegen Costa Rica unter die Lupe nahm. Für ihn wurde der Held Deon "Neon" Burton erstmals seit 2 Jahren wieder nomminiert, der die Boyz zur 98er WM nach Frankreich schoss.


Simoes beim Abschlusstraining

Vor 22.000 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Nationalstadion legten die Boyz los wie die Feuerwehr. In der 5. Minute die erste Möglichkeit für die Boyz. King passte den Ball zu Omar Daley, dieser flankte in die Mitte zu Shelton, doch dieser konnte den Kopfball nicht platzieren und so flog er weit über das Tor.
Keine 3 Minute später war es erneut Daley, der eine schöne Flanke in den Strafraum zog, doch Debütant konnte den Ball nicht stoppen und Willams im Tor von Trinidad hatte keine Mühe den Ball aufzunehmen.

In der 34. Minute dann das verdiente 1:0. Demar Phillips spielte einen klasse Pass zu Stürmer Marlon King. Dieser tanzte am Strafraum seinen Gegenspieler aus und schoss den Ball aus der Drehung ins Tor. Keine 2 Minuten später lag der Ball erneut im Tor. Marshall traf per Kopf, doch der Treffer zählte aufgrund einer Abseitsstellung des Kapitäns nicht. In der 13. Minute wurde bereits ein Tor von Trinidad durch Hislop wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen. 4 Minuten später passte Phillips auf Marshall, der sich im Strafraum durchsetzen konnte und keine Mühe hatte, den Ball zum 2:0 zu verwandeln. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.


Torschütze Marshall

In der 2. Halbzeit kam auf Seiten der Reggae Boyz Altstar Deon Burton zum Einsatz, der die Boyz 1998 zur WM schoss. Er hatte dann auch gleich die Möglichkeit zur Vorentscheidung, doch sein Schuss ging denkbar knapp am Tor vorbei.


Torjäger Marlon King traf zum 1:0

Das Spiel plätscherte in der 2. Halbzeit vor sich hin. Man merkte, dass es sich um ein Freundschaftsspiel handelte. Plötzlich kam in der 74. Minute der eingewechselte Teleford nach einer Flanke frei zum Schuss und verwandelte zum Anschlusstreffer. Dies gab der jungen Mannschaft von Trinidad und Tobago Auftrieb und sie kamen in der Schlussphase immer gefährlicher vor das nunmehr von Kerr gehütete Tor der Reggae Boyz.

Der eingewchselte Hyland hatte kurz vor Schluss die riesige Möglichkeit zum Ausgleich, doch sein Schuss strich über das Tor. Besser machte es Kapitän Whitley kurz vor Schlusspfiff als er den Ball aus ca. 20 Metern unhaltbar für Kerr ins Netz schoss.

Im großen und ganzen geht das Unentschieden in Ordnung. Die Reggae Boyz bestimmten die 1. Halbzeit und Trinidad die 2. Hälfe. Am Ende der Partie standen auf der Seite von Jamaika 7 Spieler aus der einheimischen Liga auf dem Platz.

Aufstellung:

Jamaika: Ricketts (46. Kerr) - A. Reid, Demar Stewart, Woodbine, Marshall (Kapitän) - Thompson (62. Stephenson), Austin, Daley (64. Cousins), Phillips (80. Wolfe) - King (46. Burton), Shelton (69. James Thomas).

Trinidad&Tobago: Williams - Thomas, Cupid, Adams (46. Edwards), Hislop - Whitley (Kapitän), Daniel, Hyland, Baptiste (59. Telesford) - Roberts, Patterson (59. Gay).

Tore: 1:0 King (34. Vorarbeit Phillips), 2:0 Marshall (40. Vorarbeit Phillips), 2:1 Telesford (74.), 2:2 Whitley (90.)
Zuschauer: 22.000.
Gelbe Karten: Austin (47.), Daley (53.) / Roberts (24.), Hyland (59.).
Schiedsrichter: Whittaker (Cayman-Inseln).

Autor: Andreas Wieser
Bild: jamaicaobserver.com, jamaica-gleaner, jamaica-star