Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

Stewpeas rettet die Reggae Boyz - 2:2 gegen Haiti in Fort Lauderdale/USA


Im 2. Länderspiel des Jahres erreichten die Reggae Boyz in Fort Lauderdale/USA ein glückliches 2:2 mit dem B-Team gegen den Rivalen Haiti.

Die Reggae Boyz mussten ohne die Profis aus der Premier League, aus Skandinavien und aus der amerikanischen Liga
MLS antreten. Andre Campbell (U20) und Nicholas Addlerey (ehemaliger U23-Nationalspieler) gaben ebenso wie die eingewechselten Navion Boyd und Orain Simpson ihr A-Länderspieldebüt.

Vor 12.000 Zuschauern, von denen ca. 8.000 Fans die Reggae Boyz unterstützen, enwickelte sich von Anfang an ein offener Schlagabtausch. Die Boyz erarbeiteten sich gleich eine gute Möglichkeit. Dean und Vernan kombinierten auf dem rechten Flügel, doch die Flanke von Vernan wurde von der haitanischen Abwehr geklärt. Von nun an übernahm Haiti das Spielgeschehen, ohne sich jedoch Chancen zu erarbeiten. Stewart und Davis ließen in der Defensive bis zu diesem Zeitpunkt nichts anbrennen.

In der 14. Spielminute eine gute Möglichkeit für Mittelfeldspieler Jason Morrison, doch sein Freistoß wurde von Occenat im Tor von Haiti souverän geklärt. Nur eine Minute später hätte Roland Dean beinahe zum 1:0 getroffen. Geschickt setzte er sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch, doch sein Schuss aus 5 Meter war viel zu schwach um Occenat in Verlegenheit zu bringen und er nahm den Ball sicher auf.

Auf der Gegenseite hätte Haiti in Führung gehen müssen. Der eingewechselte Jerome wurde steil geschickt und zog ab, doch Sawyers parierte den Ball mit einem Reflex.

Wenig später ein langer Pass von Claude Davis in den Lauf von Nicholas Addlery. Plötzlich stand der Debütant frei vor dem Tor, scheiterte jedoch am Torhüter. Der Abpraller sprang ihm jedoch genau vor die Füße und so erzielte er das verdiente 1:0.

Dean hätte in der 34. Minute das 2:0 erzielen müsste. Erst setzte er sich im Strafraum durch, doch sein Schuss flog weit in den Nachthimmel von Südflorida.

In der 39. Minute kam wie es kommen musste. Wer die Chancen nicht nutzt, bekommt selbst ein Tor rein. Rafe Wolfe vertändelte kurz vor dem Strafraum den Ball. Dann ging es ganz schnell. Ednerson flankte sofort in die Mitte wo Jerome nur noch den Fuß hin halten musste. 1:1 nach 39 Minuten. Bis zur Halbzeit mussten die Reggae Boyz den Sturmlauf von Haiti stand halten. Davis sah in der 45. Minute nach einem rüden Foul zurecht die rote Karte.

Die 2. Halbzeit begann wie die erste endete. Haiti drückte gewaltig und die Reggae Boyz verteidigten mit Mann und Maus. In der 55. Minute konnten sich die Boyz bei ihrem Torhüter Shawn Sawyers bedanken, der einen 22 Meter Schuss von Samleus um den Pfosten lenken konnte. Haitis Vorteil war es natürlich, dass sie fortan mit einem Spieler mehr agierten, da Davis vom Platz gestellt wurde.

Haiti drückte immer mehr auf das Tor von Sawyers und wurde in der 65. Minute belohnt. Erneut setzte sich Ednerson auf dem linken Flügel durch, passte in die Mitte wo Saint Preux stand und zum 2:1 einschieben konnte. Eine tolle Kombination der haitanischen Nationalmannschaft.

Viele Zuschauer im Stadion rechneten nicht mehr damit, dass die dezimierten Reggae Boyz nochmals ins Spiel zurückfinden, wurden jedoch eines besseren belehrt. Jamaika spielte von nun an wieder mehr nach vorne. John Barnes brachte mit Navian Boyd einen weiteren Stürmer. 5 Minuten vor dem Ende hatte Richard Edwards die riesige Möglichkeit zum Ausgleich. Seinen Volleyschuss konnte Occenat im Tor von Haiti gerade noch über die Latte lenken. Das Spiel wurde nun bissiger und härter. 2 Minuten vor dem Ende erhielten die Reggae Boyz ca. 22 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Jason Morrison zog den Ball weit in den Strafraum auf die linke Seite. Dort rückte Verteidiger Damion Stewart auf und versenkte den Ball per Flugkopfball unhaltbar zum 2:2 in die Maschen. Die Fans im Stadion waren außer sich vor Freude.

Mit dem 2:2 Unentschieden konnten die Boyz zufrieden sein, da sie 45 Minuten zu 10. spielten. Positiv bleibt zu erwähnen, dass sie trotz dem 1:2 Rückstand nie aufgaben und zum Schluss den Ausgleich erzielten. Debütant Addlery zeigte eine vielversprechende Leistung und krönte diese mit seinem 1. Länderspieltor.

Aufstellung:

Jamaika: Sawyers - Stewart, David, R. Wolfe - A. Campbell (46. Goodison), Vernon, Edwards, Morrison, W. Wolfe (60. N. Boyd) - Dean (46. Simpson), Addlery.

Haiti: Occeant - Mechack, Fellinga, Bertin, Bruny - Sirin (60. Davidson), Aveska (70. Alexandre), Marcelin, Ednerson (80. Gilles) - Noel (25. Jerome), Saint Preux (75. Boucaut).

Zuschauer: 12.000 im Lockhart Stadion, Fort Lauderdale/Florida (USA).

Tore: 1:0 Addlery (29.), 1:1 Jerome (39.), 1:2 Saint Preux (66.), 2:2 Stewart (88.).

Autor: Andreas Wieser