Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

0:1 Niederlage in China


2 Monate nach dem enttäuschenden Ausscheiden beim Concacaf Gold-Cup gegen die USA im Viertelfinale ging es für die Reggae Boyz am 10. August 2011 zu einem Freundschaftsspiel nach China in die südlich liegende Millionenmetropole Guangzhou (über 11 Mio. Einwohner) gegen die chinesische Nationalelf.

Jamaika trat fast mit der gleichen Mannschaft an, die zuletzt im Gold-Cup in der Vorrunde für Furore sorgte. Zu erwähnen bleibt noch, dass die Reggae Boyz lediglich mit 15 Spielern die lange Anreise antraten. Spieler aus England suchte man vergeblih im Kader. China begann wie immer mit einer seit Jahren eingespielten Mannschaft.

Dies wurde von Trainer Theodore Whitmore als das erste Testspiel für die WM-Qualifikation 2014 ausgegeben. Die Bedingungen waren jedoch erschwerend, da es in Strömen regnete.

Jamaika begann sehr offensiv und man hatte bereits in den ersten Minuten gute Chancen auf die Führung. Erst schoss Mittelfeldspieler Austin mit einem Volleyschuss knapp am Tor vorbei und wenig später zog Shelton aus 25 Metern fulminant ab, jedoch konnte Zhi im Tor von China den Ball noch über die Latte lenken.

In der 9. Minute traf China zum 1:0. Nach einer Ecke von Jummin kam Abwehrspieler Peng völlig frei zum Kopfball und ließ Dwayne Miller im Tor der Boyz keine Chance.

Wenig später hatte Stürmer Xu das 2:0 auf den Fuß, jedoch Miller im Tor konnte klasse parieren. Aufgrund des anhaltenden Regens plätscherte das Spiel vor sich hin und bis zur Halbzeit gab es nur noch 2 Halbchancen auf beiden Seiten.

Nach der Pause bestimmte China das Spiel. Erneut konnte Miller gegen Stürmer Xu das 2:0 verhindern. Die Reggae Boyz kamen in der 2. Halbzeit zu keiner nennenswerten Chance mehr und China spielte das Spiel zu Ende, so dass es beim verdienten 1:0 Sieg für die Chinesen blieb.

Für Trainer Theodore Whitmore wartet noch viel Arbeit, wenn man sich für die WM qualifizieren will. Trotz der widrigen Umstände konnte seine Mannschaft nur in den ersten Minuten bis zum Gegentor an die guten Leistungen im Gold-Cup anknüpfen. Die restlichen 80 Minuten war die Mannschaft ziemlich blass und absolut torungefährlich.

Die nächsten Spieler bestreiten die Reggae Boyz Anfang September in Quito gegen Ecuador und gegen Kolumbien in Ford Lauderdale/USA. 2 richtige schwierige Spiele gegen 2 aufstrebende südamerikanische Mannschaften. Mitte Oktober wird man dann auch noch ein Spiel gegen Honduras bestreiten. Ein weiterer echter Härtetest gegen eines der besten Mannschaften im Concacaf.

Aufstellung:

China: Zhi - Jianye (73. Xi), Wei (46. Xiaoting), Peng, R. Hao (46. Xinxin) - Xuri (46. Tao), Y. Hao, Jummin (63. Hanchao) - Bowen, Hai (46. Renliang), Xu.

Jamaika: Miller - Thomas, Reid, Moodie, Virgo (73 Phinn) - Williams, Austin, Daley (60. Edwards), Vernan - Cummings, Shelton (52. Cousins).

Tore: 1:0 Peng (9.).

Schiedsrichter: Lee Min Hu (Südkorea).

Autor: Andreas