Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
COPA

Knappe 1:2 Niederlage gegen Argentinien


Ohne einige wichtige Stammspieler wie Demar Phillips, Luton Shelton oder auch Tyrone Marshall traten die Reggae Boyz gegen keinen geringeren als den zweifachen Weltmeister Argentinien an. Erschwerend kam hinzu, dass es sich um ein Auswärtsspiel im Küstenort Mar del Plata handelte. Dort fanden 1978 bei der WM in Argentinien 6 Spiele statt.

Auch Argentinien trat ohne die Topstars aus Europa wie Lionel Messi an.

Der Topfavourite Argentinien um ihren Trainer Diego Maradona bestimmten von der 1. Minute an die Partie.

Bereits nach einige Minute hätte Argentinien in Führung gehen können als Miller eine Flanke nicht mehr erreichte, jedoch ein argentinischer Spieler den Ball über die Torlatte jagte. Wenig später kam Palermo nach einer Flanke nicht mehr mit dem Fuß an den Ball. Argentinien flankte immer wieder gefährlich von den Außenbahnen, da in der Mitte kein Durchkommen war, jedoch klärte das Innenverteidigertrio Reid, Taylor und Thomas fast jeden Ball.

Kurz vor der Pause wurde es nach einer Ecke nochmals gefährlich, jedoch ein argentinischer Abwehrspieler den Ball weit am Tor vorbei, so dass für Miller im Tor keine Gefahr bestand.

Jamaika versuchte es mit Konterchancen. Einen weiten Abschlag von Miller über die Mittellinie konnte Ryan Johnson erreichen und er startete Richtung Strafraum, wurde jedoch im Strafraum von einem Argentinier zu Fall gebracht. Die Zeitlupe ergab, dass es sich dabei um ein klares Foul handelte, jedoch blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Eine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen aus Peru.

Jamaika kam nochmals zu einer Gelegenheit, jedoch scheiterte Daley mit einem Fallrückzieher, der weit über das Tor ging.

In der 1. Halbzeit schaffte es Argentinien nicht einen Schuss auf das Tor von Miller zu bekommen, was auch sicherlich an der guten Abwehrleistung der Reggae Boyz lag. So ging man mit einem 0:0 in die Kabine.

Wie aus heiterem Himmel fiel kurz nach der Halbzeit in der 47. Minute das 1:0 für Jamaika. Eine hohe Flanke von Außenbahnspieler Palmer bekam Ryan Johnson vor dem Strafraum auf den Kopf. Sein platzierter Kopfballaufsetzer passte genau und so stand es völlig überraschend 1:0 für die Gäste aus der Karibik. Das Tor entstand aber auch, da 2 Verteidiger von Argentinien Johnson unbedrängt köpfen ließen. Auch der Torhüter sah dabei schlecht aus. Dennoch ein klasse Kopfballtor von Johnson, der zum 1. Mal im Nationalteam traf. Glück hatte er noch, da der Ball noch leicht den Innenpfosten streifte.

Jetzt kam Argentinien noch stärker nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Wenig später nach dem Führungstreffer scheitere ein Freistoß eines Argentiniers am Pfosten. Wenig später parierte Miller reaktionsschnell einen harten Schuss. Wenig später beinahe der Ausgleich, da er erneut an einer Flanke vorbeigriff.

Es spielte in der Folgezeit nur noch Argentinien, die zu weiteren guten Chancen kamen.

In der 83. Spielminute passierte es dann und es kam zum verdienten 1:1 Ausgleich. Eine Flanke verwandelte Stürmer Palermo per Kopf zum Ausgleich. Auch er traf von der Strafraumgrenze weg und war völlig ungedeckt. Miller sah beim Gegentreffer nicht gut aus.

Danach drängte Argentinien auf den Siegtreffer. Kurz vor Schluss entschärfte Miller einen gefährlichen Freistoß.

Die letzte Aktion im Spiel brachte das 2:1 für Argentinien. Erneut konnte Miller einen Flankenball nicht festhalten und faustete ihn nach außen. Argentinien setzte nach und in der Mitte kam der soeben eingewechselte Canuto an den Ball der den vielumjubelten Siegtreffer erzielte.

Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Whitmore erfreut und meinte, dass die Mannschaft Charakter gezeigt hat und sich nur denkbar knapp geschlagen geben musste.

Aufstellung:

Argentinien: Ibanez - Galeano (55. Gaitan), Echeverria (72. Caruzzo), Mercado (89. Canuto), Monzon - Toranzo, Mercier, Acevedo (61. Mendez), Insua - Jara (46. Hauche), Palermo.

Jamaika: Miller - Thomas, Taylor, Reid - Palmer (64. Richards), Austin, Edwards, Boyd (64. Stewart), Daley (69. Watson) - Cummings (90. Jason Johnson), Ryan Johnson (79. Hodges).

Tore: 0:1 Ryan Johnson (47.), 1:1 Palermo (83.), 2:1 Canuto (90.)

Schiedsrichter: Rivera (Peru)

Zuschauer: 35.000 in Mar del Plata (Argentinien)

 Autor: Andreas