Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

John Barnes zurückgetreten


Etwas überraschend wurde der 1-Jahresvertrag mit Nationaltrainer John Barnes nicht verlängert, obwohl er mit den Reggae Boyz kein Spiel verlor. Da er in letzter Zeit immer wieder als Trainer in der englischen Liga (FC Watford, Tranmere Rovers) gehandelt wurde, wollte man ihm wohl keine Steine in den Weg legen. Da sein Vertrag ohnehin Ende Juni ausläuft, muss dieser nicht gekündigt werden. Dadurch spart sich JFF jährlich 1 Mio. US Dollar.


Ex-Coach John Barnes

In einem Interview erklärte Verbandspräsident Burrell, dass es ihm sehr schwer viel den Vertrag nicht zu verlängern, aber aus diversen Gründen keine Möglichkeit einer Verlängerung bestand.


John Barnes

Eines ist jedoch sicher: An der verpassten WM-Qualifikation trifft John Barnes keine Schuld. In seinem einzigen WM-Qualifikationsspiel als Trainer gewann er mit den Reggae Boyz 3:0 gegen Kanada.

Als Nachfolger steht der ehemalige Nationalspieler Theodore "Tappa" Whitmore im Gespräch.

Wir von www.reggaeboyz.de bedauern es, dass der Vertrag mit dem symphatischen Trainer nicht verlängert wurde, vorallem weil zuletzt sehr erfolgreich gearbeitet wurde. Dazu kommt noch, dass er ein gebürtiger Jamaikaner ist und über sehr gute Kontakte verfügt. Sollte Tappa Whitmore Nachfolger werden, könnte man damit leben, da er auf Jamaika zu den großen Persönlichkeiten zählt.

Autor: Andreas Wieser
Bildquelle: jamaicaobserver.com