Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
Any Browser

CFU Karibik Cup 2014 in Montego Bay/Jamaika

Vorbericht zum Turnier



Erstmals wird der Karibik-Cup in den Länderspielkalender der Fifa berücksichtigt. Dies hat einen guten Grund, denn dadurch hat jede der 8 teilnehmenden Mannschaften das Recht auf die vielen Topspieler aus Frankreich (Haiti, Martinique und Französisch Guyana), den Niederlanden (Curacao), aus England (Jamaika, Antigua&Barbuda, Trinidad&Tobago) und allen sonstigen europäischen Ländern zurückzugreifen.

Da die MLS (USA) bereits in den Playoffs steht und dadurch schon viele Mannschaften die Saison beendet haben, stehen auch sehr viele Spieler aus dieser Liga zur Verfügung, ebenso wie die Profis aus Skandinavien, wo die Saison erst kürzlich zu Ende ging.

Das Turnier findet vom 11.11.2014 - 18.11.2014 in Montego Bay/Jamaika statt. Ursprünglich war das Turnier schon für den 10.11.2014 angesetzt worden, aber durch die Anreise vieler Spieler aus Europa am Wochenende wurde der Termin um einen Tag verschoben.

Der Turniermodus sieht 2 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften vor. Jede Mannschaft trägt 3 Gruppenspiele aus. Der jeweilige Gruppenerste qualifiziert sich direkt für das Finale. Die Halbfinalspiele wurden gestrichen. Die beiden Gruppenersten und die beiden Gruppenzweiten qualifizieren sich direkt für den Gold Cup 2015. Der beste Gruppendritte wird gegen Honduras um den letzten freien Platz beim Gold Cup 2015 spielen.

Eine einmalige Neuerung in diesem Turnier ist, dass sich der Gewinner des Karibik-Cups für die Copa America 2016 in den USA qualifiziert, die erstmals mit 16 Mannschaften ausgetragen wird (Grund ist der 100. Geburtstag des südamerikanischen Fußballverbandes CONMEBOL). Bei dem prestigträchtigen Turnier erhält alleine jeder Teilnehmer rund 1 Mio. US Dollar an Startgeld. Aus diesem Grund ist der Karibik-Cup 2014 ein großer Anreiz für alle 8 Mannschaften.

Folgende Mannschaften nehmen am Turnier teil:

- Jamaika (Ausrichter)
- Kuba (Titelverteidiger)
- Trinidad&Tobago
- Martinique
- Französisch Guyana
- Haiti
- Antigua&Barbuda
- Curacao

Die Mannschaften wurden in folgende Gruppen aufgeteilt:

Gruppe A:

Kuba
Trinidad&Tobago
Französisch Guyana
Curacao

Gruppe B:

Jamaika
Haiti
Antigua&Barbuda
Martinique

Die Reggae Boyz haben eine machbare, aber gleichzeitig auch eine schwierige Gruppe erwischt. Für die Boyz spricht der Heimvorteil, aber dieser ist Brasilien bei der WM 2014 auch zum Verhängnis geworden.

Leider konnten die Reggae Boyz nicht alle Spieler nomminieren, da einige verletzt (z. B. McCleary) sind bzw. einige noch nicht ihren Pass haben (Puncheon, Barnes und Grabban).

Der Kader hört sich dennoch gut an und ist gespickt mit einigen langjährigen Profis. Mit Craig Foster wurde der aktuell führende Torjäger aus der einheimischen Liga (11 Saisontore) nomminiert. Er ist auch der einzige Debütant im Team. Er sammelte bereits in Schweden Profierfahrung.

Anbei das von Winfried "Winnie" Schäfer bekannt gegebene Team:

Tor: Andre Blake (Philadelphia Union), Ryan Thompson (Tampa Bay Rowdies), Duwayne Kerr (Sarpsborg 08).

Abwehr: Nyron Nosworthy (vereinslos), Nicholy Finlayson (Waterhouse FC), Alvas Powell (Portland Timbers), Kemar Lawrence (Harbour View), Jermaine Taylor (Houston Dynamo), Wes Morgan (Leicester City), Hughan Gray (Waterhouse FC).

Mittelfeld: Joel McAnuff (Leyton Orient), Rudolph Austin (Leeds United), Romario Campbell (Waterhouse FC), Joel Grant (Yeovil Town) Je-Vaughn Watson (FC Dallas), Simon Dawkins (Derby County).

Angriff: Michael Seaton (DC United), Darren Mattocks (Vancouver Whitecaps), Deshorn Brown (Colorado Rapids), Jamar Loza (Norwich City), Dane Richards (Bodo/Glimt), Craig Foster (Reno FC).

Wir wünschen Winnie Schäfer und seinem Team beim Turnier viel Erfolg und hoffen natürlich auf den Titel.

Autor: Andreas Wieser